Büro Bühl
+49 (0) 7223 - 94910
Büro Berlin
+49 (0) 30 - 679 665 434

Verbraucherinsolvenz

verfasst am 07.05.2009

Befinden Sie sich in einer Notlage, weil Sie völlig überschuldet sind?

Wächst Ihnen der Schuldenberg über den Kopf und wissen Sie nicht wie Sie mit dem enormen Druck der Gläubiger umgehen sollen?

Dann verfolgen Sie nicht die Vogel Strauss Politik, sondern ziehen Sie einen Schlussstrich unter den Schuldenberg und wagen Sie den finanziellen Neuanfang mit der Verbraucherinsolvenz und anschließender Restschuldbefreiung!

Restschuldbefreiung bedeutet Befreiung von den verbliebenen Verbindlichkeiten.
Um diese Restschuldbefreiung nach der 6 jährigen Wohlverhaltensphase zu erhalten müssen Sie bestimmte Verpflichtungen erfüllen, hierzu gehört unter anderem, dass der pfändungsfreie Teil Ihres Einkommens während dieser Zeit an die Gläubiger abgeführt wird.

Antrag auf Eröffnung des Regel-Insolvenzverfahrens des Bundesministerium der Justiz

Antrag auf Eröffnung des Regel-Insolvenzverfahrens als ausfüllbare Worddatei

Sie haben zwei Möglichkeiten den ersten Schritt in eine schuldenfreie Zukunft zu machen.

Entweder Sie wenden sich an eine staatliche Schuldnerberatung, deren Inanspruchnahme für Sie kostenlos ist oder an einen Rechtsanwalt.

Der Vorteil bei der Entscheidung für den Rechtsanwalt liegt darin, dass Sie nicht monatelang wegen Terminknappheit auf die Insolvenzeröffnung warten müssen, so dass nicht nur die Restschuldbefreiung wesentlich früher eintritt, sondern auch der Kampf mit den Gläubigern vorher ein Ende hat.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Rechtsanwalt Ihnen bei sämtlichen vorbereitenden Maßnahmen, wie z.B. dem Ausfüllen des Insolvenzantrages nicht nur beratend zur Seite steht und die gesamte Korrespondenz im Eröffnungsverfahren übernimmt.

Wenn Sie die Vor- und Nachteile abwägen, werden Sie zu dem Ergebnis kommen, dass die Kosten für die Dienstleistung des Rechtsanwalts durch den erheblichen Zeitvorteil und die umfassende Betreuung durch den Rechtsanwalt aufgewogen werden. Des Weiteren besteht in vielen Fällen die Möglichkeit, Beratungshilfe für die Tätigkeit des Rechtsanwalts in Anspruch zu nehmen.

Sollten Sie noch Fragen haben oder den Entschluss bereits getroffen haben, die Verbraucherinsolvenz mit unserer Hilfe in Angriff zu nehmen, so vereinbaren Sie doch einfach einen Termin in unserer Kanzlei.

Hinweis:Wir bieten auch für Kleingewerbetreibende oder mittelständische Unternehmer Insolvenzbegleitung an.

Gelegentlich kann man in den Zeitungen lesen, dass man in England, wenn dort Insolvenz angemeldet wird, in 1 Jahr schuldenfrei ist. Diese Möglichkeit sei allen EU-Bürgern eröffnet. Richtig ist, dass man in England Insolvenz anmelden kann. Voraussetzung ist jedoch, dass man bereits 6 Monate dort wohnt.

Die Anbieter der Organisation einer Insolvenz in England verlangen zwischen € 8000,00 - € 14.000,--. Wir sind der Auffassung, dass es in vielen Fällen bessere Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Insoweit können Sie sich bei uns beraten lassen.

Aktuelles

vom: 22.03.2021

Kein Urlaubsanspruch während Kurzarbeit

Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat im Urteil vom 12. März 2021 (Az. 6 Sa 824/20) entschieden, dass für die Zeit, während ... weiterlesen

FACEBOOK