Büro Bühl
+49 (0) 7223 - 94910
Büro Berlin
+49 (0) 30 - 679 665 434

Neue Pfändungsfreigrenzen ab 1.7.2011

verfasst am 01.07.2011

Möchte ein Gläubiger im Wege der Zwangsvollstreckung Verbindlichkeiten beim Schuldner eintreiben, so muss er z.B. bei einer Lohnpfändung die gesetzlichen Pfändungsfreigrenzen beachten.

Ab Juli 2011 bemisst sich der grundsätzliche Pfändungsfreibetrag für Personen ohne Unterhaltsverpflichtungen auf 1.029,99 € (bislang 989,99 €).

Für genaue Berechnungen oder weitergehende Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Aktuelles

vom: 22.03.2021

Kein Urlaubsanspruch während Kurzarbeit

Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat im Urteil vom 12. März 2021 (Az. 6 Sa 824/20) entschieden, dass für die Zeit, während ... weiterlesen

FACEBOOK